Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


1. Anmeldung
Eine Anmeldung zum Kurs/Lehrgang/Seminar erfolgt schriftlich, mit dem Anmeldeformular, per Post oder per Email.
Durch eine Anmeldebestätigung per Email oder Post kommt ein Vertrag zustande.
Anmeldungen werden grundsätzlich in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.
Mit der Anmeldung werden die AGB´s verbindlich anerkannt.


2. Kursgebühren/Fälligkeit
Das Teilnehmerentgelt ist ohne Abzug und unabhängig von Leistungen Dritter sofort mit
Rechnungsstellung fällig.
In den Kursgebühren sind keine zusätzlichen Leistung für Teilnehmer (z.B. Unterkunft, Verpflegung, Leihausrüstung, usw.) enthalten und werden gesondert verrechnet.


3. Rücktritt/Kursausschluss
Angemeldete Teilnehmer können sich bis 21 Tage vor Kursbeginn schriftlich abmelden.
Zum Schutz vor missbräuchlichen Nutzung werden Stornogebühren von 50,00€ fällig.
Bei einer Abmeldung nach dieser Frist oder fehlender Teilnahmevoraussetzungen des Kursteilnehmers sind die Kursgebühren in voller Höhe zu entrichten.

Teinahmevoraussetzungen entnehmen Sie der jeweiligen Kursbeschreibung, diese sind verpflichtend und führen bei nicht Erfüllung zum Kursausschluss. Auf eine Erstattung der Kursgebühren besteht dann kein Anspruch.
Ein tauglicher Ersatzteilnehmer kann nach unserer Zustimmung genannt werden,
wenn dieser die persönlichen Teilnahmevoraussetzungen erfüllt.
Damit Ihnen bei verstreichen der Frist keine zusätzliche Kosten entstehen, empfehlen wir eine Seminar-Rücktrittsversicherung (Reiserücktrittsversicherung).


4. Absage vom Kurs/Lehrgang/Seminar/Veranstaltung
Der Veranstalter behält sich das Recht vor, einen Kurs/Lehrgang/Seminar/Veranstaltung abzusagen, wenn höhere Gewalt vorliegt, bei ungenügender Beteiligung oder der Kursleiter/Ausbilder/Referent kurzfristig ausfällt und kein Ersatz gestellt werden kann.
Der Kursteilnehmer wird unverzüglich benachrichtigt und bereits gezahltes Entgelt erstattet.


5. Haftung
Die Teilnahme an Kursen/Lehrgängen/Seminaren/Veranstaltungen erfolgt auf eigenes Risiko. Der Veranstalter haftet nicht für Unfälle oder Schäden des Teilnehmers, es sei denn, es handelt sich um Vorsatz oder grobe Fährlässigkeit des Veranstalters oder seiner Erfüllungsgehilfen.

 

6. Urheberrecht
Aus urheberrechtlichen Gründen müssen wir darauf hinweisen, dass die verwendeten Schulungsunterlagen/Präsentationen, ohne schriftlicher Zustimmung des Veranstalters, nicht vervielfältigt oder an Dritte weitergegeben werden dürfen. Bei nichteinhalten behalten wir uns eine Schadenersatzforderung vor.
Das fotografieren oder filmen während der Veranstaltung ist nicht gestattet.


7. Gerichtsstand
Gerichtsstand ist der Gerichtsbezirk in dem wir unseren Firmensitz haben.


8. Nebenabreden
Nebenabreden bedürfen der Schriftform.


9. Salvatorische Klausel
Im Falle der Unwirksamkeit einer Klausel dieser AGB, bleibt die Wirksamkeit der übrigen unberührt.


10. Datenschutz
Die Daten der Teilnehmer und Rechnungsempfänger, zur Lehrgangsabwicklung, werden in unserer Kundendatei gespeichert und vertraulich behandelt.
Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur nach schriftlicher Zustimmung.

Bei Buchung einer Leihausrüstung werden die Daten an unseren Ausrüstungspartner weitergegeben und nur für diesen Zweck zur Abwicklung verwendet.
Gemäß Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) §28 und 33.